Mordsjahr
12 bergische Krimis

1. Aufl. 2010. 240 Seiten. 18 x 12 cm. Broschur
EURO 9,90
ISBN 978-3-89796-213-2
Gardez! Verlag und rga-Buchverlag

Das Buch ist am 25. März 2010 erschienen.


12 Monate voller Spannung - 12 mörderische Geschichten - 12 Orte im Bergischen Land

In Remscheid-Lüttringhausen findet man einen Toten im Bandwirkerbrunnen. War er Opfer eines Ritualmords? – Droht Solingen eine Umweltkatastrophe ersten Ranges? – Wieso geht es in Wuppertal dem Weihnachtsmann an den Kragen?

Das Bergische Land steht nicht nur für die weltberühmte Wuppertaler Schwebebahn, Solinger Schneidwaren und Qualitätswerkzeuge aus Remscheid, diese Region steckt auch voller krimineller Energie.

Halten Sie sich gut fest und schnallen Sie sich an: zwölf Autoren, darunter Harry Luck ("Das Lächeln der Landrätin"), Henrike Madest ("Sonne, Sand und Tod") und Andreas Schmidt ("Bittere Pille"), nehmen Sie mit auf eine spannende Reise durch ein mörderisches Jahr!

Mordsjahr
Die neue Krimi-Anthologie von Gardez! Verlag und rga.Buchverlag.

 

Inhaltsverzeichnis

Das Mordsjahr beginnt in Radevormwald. Im kalten
Januar lässt Daniel Bieter ab Seite 5 zwei gelangweilte
Bankangestellte von "LANZAROTE" träumen.

Davon ist die alte Frau in Wermelskirchen weit entfernt.
Warum nur erinnert sie sich ab Seite 35 in Bernd
Geisler
s düsterem Februar-Krimi an ein "SCHALTJAHR"?

Die Läuferin in Hannes Oberlindobers Science-Fiction-
Story "ENDLICH RUHE" denkt ab Seite 49 an langsamere
Zeiten. Sie rennt im März durch Wuppertals Zukunft.

Die Remscheiderin Margarete jubelt im April, als sie
Internet hat. Doch sie kommt in Harry Lucks Online-
Krimi "APRIL IN LOVE" ab Seite 69 auf seltsame Ideen.

Die hatte wohl auch der Mai-Mörder im Freibad an
Remscheids Stadtgrenze. In "ENTER DRÜCKEN"
schildert Meik Puppe ab Seite 87 den etwas anderen Fall.

Verbrechen in Remscheid-Lüttinghausen? Im Juni? Das
gibt’s! Felix Lothar erzählt davon auf ironische Weise
ab Seite 109: "DER TOTE IM BANDWIRKERBRUNNEN".

Ein "SOMMERGEWITTER" kracht im Juli in Wuppertal-
Barmen
herunter. Denn Stefan Melneczuk enthüllt
ab Seite 123 das dunkle Geheimnis einer 101-jährigen Frau.

Auch im August kracht es: Ein schwerer Unfall in
Wipperfürth auf der "STRASSE NACH ABSTOSS" ist
bei Christopher Jonas ab Seite 139 aber erst der Anfang.

Eigentlich will Petra an einemTag im September nur walken.
Bis ein Hund sie in Henrike Madests Geschichte ab
Seite 163 mitten in einen "SOLINGENMORD" führt.

Auch der Oktober steht im Zeichen der Klingenstadt. In
Holger Dauers "SOLINGER BLUTHOCHZEITEN"
blickt ein Polizist ab Seite 185 auf einen alten Fall zurück.

Schon im November erwischt es ihn: In Andreas Schmidts
Wuppertal-Krimi "ERSTER ADVENT" geht es ab Seite
201 dem Weihnachtsmann an den Kragen.

Eisig wird das Jahresfinale. Moritz Platzer zeichnet in
"DER VATER" ab Seite 221 eine menschliche Kälte,
wie sie nicht mal in finstersten Winternächten vorkommt.

Jetzt zum Vorzugspreis bestellen!